Bunnahabhain Heavily Peated 2006, 50%

  Vor einem guten halben Jahr entdeckte ich in meinem örtlichen kleinen Whiskyladen eine kleine unscheinbare Flasche mit Whisky aus der Brennerei Bunnahabhain aus Oloroso-Fässern, den ein Weinhändler aus Koblenz importiert, in frische Bordeaux-Fässer gefüllt und dann für das Bonner Pfeifen- und Cigarrenhaus auf kleine 350ml-Flaschen gezogen hat. Und der war eine Granate! Nun hat … Mehr Bunnahabhain Heavily Peated 2006, 50%

Michel Couvreur Overaged, 53%

Ein französicher Whisky? Mitnichten, da stecken zu 100% schottische Single Malts drin. Michel Couvreur war ein französischer Weinhändler, der sich in den Achtzigern auf den Import und die Weiterverarbeitung von schottischem Whisky spezialisiert hat. Leider verstarb er vor einigen Jahren, sein Sohn führt seine große Leidenschaft aber mir dem gleichen Enthusiasmus weiter und lagert den … Mehr Michel Couvreur Overaged, 53%

Springbank 12 Burgundy, 53,5%

Springbank veröffentlicht neben den Standards regelmäßig limitierte Abfüllungen, die meist besondere Reifungen erfahren haben. Und ganz ohne großes Marketing und Hype-Tamtam sind sie fast immer im Handumdrehen ausverkauft und erzielen binnen kürzester Zeit Fantasiepreise auf den einschlägigen Märkten. Es gibt sehr wenige Springbanks, mit denen ich nicht warm werden konnte, z.B. der vielgelobte 17jährige aus … Mehr Springbank 12 Burgundy, 53,5%

Ben Nevis McDonald’s Traditional, 46%

Originalabfüllungen von Ben Nevis sind rar gesät. Die Brennerei produziert hauptsächlich für Blends, vor allem für die eigenen. Und eine Menge Sprit geht auch nach Japan zur Mutterfirma, um dort die Whiskys von Nikka aufzupeppen. Neben einigen inzwischen selten und teuer gewordenen älteren Abfüllungen ist nur eine zehnjährige Standardabfüllung verfügbar. Daneben gibt es eine schier … Mehr Ben Nevis McDonald’s Traditional, 46%

Springbank Gaja Barolo 9 Jahre, 54,7%

Dieser Springbank steht schon lange ungeöffnet in meinem Schrank. Ich suche immer gern nach Anlässen, eine Flasche zu öffnen. Und einen Springbank – zumal einen, der so interessante und ambivalente Bewertungen erhalten hat, wie dieser – trinkt man nicht zu irgendeinem Anlass. Eine Examensprüfung, die eher durchwachsen verlief, war mir nun ein passender Anlass. Man … Mehr Springbank Gaja Barolo 9 Jahre, 54,7%

Bruichladdich – The Laddie Ten, 46%

, Der Laddie Ten ist nicht umsonst einer der Klassiker der Whisky-Welt geworden. Er war das erste stolze Statement mit Altersangabe und eine bedeutende Wegmarke der Brennerei auf ihrem Weg zur Kult-Destillerie nach ihrer Neueröffnung. Und er hat Maßstäbe gesetzt – nicht nur für Bruichladdich. Er wurde nicht kühlfiltriert mit 46% abgefüllt und ist nicht … Mehr Bruichladdich – The Laddie Ten, 46%

Port Charlotte 2003/2015, 56% (whic)

Nun die Nr. 4 des großen Whic-Tastings. Es geht wieder auf die Insel Islay und es qualmt im Glas! Port Charlotte ist die stark rauchige Version der Brennerei Bruichladdich auf der Insel Islay. Meine Liebe zum Whisky begann zwar mit einem jungen wilden Lagavulin, inzwischen trinke ich aber vermehrt nicht- oder kaum-rauchige Whiskys. Dennoch landen … Mehr Port Charlotte 2003/2015, 56% (whic)

Bunnahabhain 11 Jahre, Single Cask Seasons „2016 Spring“, 49,7%

So schnell, wie er auf dem Markt erschienen ist, war er auch schon wieder ausverkauft. Und wird inzwischen zu deutlich teureren Preisen bei eBay und auf diversen Whisky-Plattformen feilgeboten. Dank des rasanten Internets kann man gerade bei Whisky momentan eine regelrecht irre Goldgräberstimmung feststellen. Da wird gehypt auf Teufel komm raus und jeder rennt hinterher. … Mehr Bunnahabhain 11 Jahre, Single Cask Seasons „2016 Spring“, 49,7%

Lagavulin 16, 43%

Mit einem Lagavulin begann meine Leidenschaft für Whisky. Eher lustlos begleitete ich einen Freund zu einem Whiskytasting und so richtig begeistern konnte mich keiner der angebotenen Tropfen – bis am Ende ein sehr junger und wilder Lagavulin aufgetischt wurde. Da war ich hin und weg. Kurz darauf musste ich beruflich für mehrere Wochen nach Irland … Mehr Lagavulin 16, 43%