Sild Crannog 2014, 48%

  „Matured by the sea“ Bayerischer Inselwhisky – klingt schon ziemlich verrückt. Gebrannt in der bayerischen Destillerie Slyrs mit Gerste, die auf den Feldern im nördlichen Sylt der salzigen Meeresluft ausgesetzt war. Zum Reifen dann in kleine, nicht näher definierte Eichenfässer gefüllt und am Sylter Hafen in List unter Deck des Schiffes „Angel’s Share“ gelagert … Mehr Sild Crannog 2014, 48%

Kleines Eifel-Reise-Tasting

Wenn man als Whiskyliebhaber verreist – auch wenn es nur ein paar Tage sind! – muss man selbstverständlich sein eigenes Glas und genug Vorrat (sprich: für jeden Abend mindestens drei verschiedene) seiner Lieblingswhiskys mitnehmen, rollt sie sorgfältig in T-Shirts oder stopft sie in Socken und platziert sie sicher zwischen Unterhosen und Jeans. Und erntet bestenfalls … Mehr Kleines Eifel-Reise-Tasting

Glen Els „The Journey“, 43%

Nach dem Spreewaldwhisky „Sloupisti“ ist der Glen Els „The Journey“ nun mein zweiter Whisky aus deutschen Landen. Ohne das Mitbringsel einer lieben Freundin von einer Harz-Reise wäre er sicher nie in meinem Glas gelandet. Dieser Glen Els ist ein Blend aus sage und schreibe sechs verschiedenen Fässern. Beim Teeling Single Malt waren es immerhin fünf … Mehr Glen Els „The Journey“, 43%

Sloupisti 2012/2015, 40%

Ich gestehe – Whisky war für mich immer eine rein schottische/irische Spirituose – bis ich mal den schwedischen Mackmyra probiert habe und sich meine geographischen Whisky-Grenzen entsprechend verschoben haben. Das war bislang aber auch die einzige Ausnahme in meinem festen Whisky-Weltbild. Der Sloupisti ist nun der erste deutsche Whisky, den ich probiert habe, und das … Mehr Sloupisti 2012/2015, 40%