Deanston American Ale Cask Finish, 50,5%

Die Zeiten, in denen ein Handfilled-Whisky auch wirklich eigenhändig abgefüllt wurde, scheinen vorbei – zumindest bei Deanston. Dort kann man sich den aktuellen Handfilled bequem im Onlineshop bestellen, ohne einen Fuß nach Schottland setzen zu müssen. Ob die Bezeichnung dann noch gerechtfertigt ist, sei dahingestellt. Und auch, ob man es gutheißen soll, dass letztlich alles dem Kommerz geopfert wird. Als Konsument könnte man sich ja freuen, diese Whiskys auch ohne Reise zur Destillerie genießen zu können, aber dass damit die Exklusivität und damit auch ein ganz besonderes Erlebnis verlorengeht, finde ich zumindest schon bedauerlich bis fragwürdig.
Sei’s drum – ich hab aus einer Flaschenteilung ein Sample erhalten und das kommt jetzt ins Glas. Über das Alter erfährt man auf der Flasche nichts, in der Destillerie wird gemunkelt, dass er wohl 8 Jahre alt ist. Für das Finisch wurde er in ein Fass gefüllt, in dem vorher American Craft Ale lagerte.
Bier und Whisky – an der Theke passt das gut, aber bis auf den Glenfiddich IPA hatte ich noch keinen Whisky mit Bier-Finish, der mir so richtig geschmeckt hat. Aber es ist ein Deanston! 🙂
Er hat 50,5% Alkohol und ist natürlich nicht gefärbt oder kühlfiltriert.

unbenannt-2752-Bearbeitet-Bearbeitet

 Auge

So hell wie eine dünne Weißweinschorle leuchtet er aus dem Glas. Weder die Erstlagerung, noch das Finish vermochten im eine beeindruckende Farbe zu spendieren. Aber einer der wichtigsten Leitsätze beim Genießen von Whisky lautet: Never judge a whisky by it’s colour.

 Nase

Beim Einschenken ins Glas füllen tatsächlich kräftige Bieraromen den Raum. Und schon beim ersten Riechen merkt man gleich – der ist nicht sehr alt. Anders als bei den meisten Deanston wird man hier nicht gleich mit süßem Honig umgarnt. Etwas staubig und kantig ist er anfangs, riecht wie eine alte verschwitzte Turnhalle mit poliertem Holzboden. Trockener Tabak bringt schöne würzige Aromen ins Spiel.
Ich habe noch nie bewusst Hopfen gerochen, aber wenn er etwas dumpf, herb und blumig riecht, dann rieche ich hier Hopfen. Ob die würzig-holzigen Noten tatsächlich vom Fass kommen, oder wieder dem Hopfen geschuldet sind, kann ich hier kaum sagen, auf jeden Fall gehört die Nase ganz der würzig herben Aromenfront, unterlegt mit einer hellen Malz-Süße. An Früchten hab ich ein leichtes Kompott aus eingekochten Mirabellen und Trauben. Der Alkohol sticht ein wenig, ist aber weniger garstig, als bei diesem Alter erwartet.

 Geschmack

Im Mund geben sich gleich schon wieder süße und herbe Aromen die Hand, halten sich gleichberechtigt in der Waage. Hier ist alles deutlich aufgeräumter und vielschichtiger als in der Nase. Wieder schönes süßes Malz und herber Hopfen vom Bier, erinnert an ein eher dunkles herbes Stout. Auch an Früchten ist der Tisch hier reichhaltiger gedeckt. Reife Trauben, Birnen und Mirabellen bringen mehr fruchtige Süße ins Spiel. Geröstete Kakaobohnen und Eichenholz halten dagegen und vertiefen dieses Wechselspiel, das letztlich dann doch zugunsten einer immer sämiger werdenden Süße ausfällt. Der Alkohol sorgt für eine angenehme Wärme, ohne zu brennen.

 Abgang

Der Abgang ist wirklich kurz, in erster Linie wieder schönes Stout-Bier und süßes Malz mit etwas Frucht wie sehr reife Weintrauben.

Kommentar

Ich hab ehrlich gesagt nicht viel erwartet von diesem jungen und sehr hellen Handfilled. Vor allem, da mir noch kaum ein Whisky mit Bierfinish geschmeckt hat. Aber hier passt es, das Bierfass gibt interessante Noten, die nur ergänzen, nicht überlagern. Das alles spielt zwar nicht in der geschmacklichen Oberliga und erinnert von der Grundstruktur her sehr an den eher seichten Virgin Oak von Deanston, aber durch das Finish im Bierfass wird er deutlich komplexer und bietet genug ungewöhnliche Aromen, um spannend und süffig zu sein. Trotz aller Einschränkungen finde ich ihn doch passabel.

unbenannt-2760-Bearbeitet-Bearbeitet


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s